Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Veranstaltung’ Category

Liebe Freunde,

ewig habe ich mich nicht mehr gemeldet, aber nun steht eine neue Veranstaltung ins Haus. Am 3.8.2013 lese ich beim Fünf Seen Filmfestival im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gedicht und Film“. Bei diesem Konzept werden Lyriklesungen mit Filmvorführungen und Biergarten-Feeling verwoben. Ein multimediales Ereignis der besonderen Art. Es folgen Kurztext und Veranstaltungsdaten: Kommt alle! Es wird geil! Und es gibt was zu trinken …

Kino, Poesie und Flamenco machen unter freiem Himmel Lust auf einen Sommer­urlaub am Meer und anderswo. Der junge deutsch-amerikanische Schriftsteller und Weltraumpoet Paul-Henri Campbell, Weßlings Lyrik-Urgestein Anton G. Leitner sowie die Pasinger Dichterin Gabriele Trinckler entführen mit Reise- und Liebesgedichten in wonnige und sonnige Gefilde. Flamenco-Gitarrist Axel Gottwald leitet mit feurigen Live-Improvisationen über zum cineastischen Höhepunkt des Abends: Der Filmklassiker »Sommer« des französischen Regisseurs Eric Rohmer spielt u. a. in Starnbergs Partnerstadt Dinard in der Bretagne. Ein Student namens Gaspard erlebt seine große Sommerromanze und ist hin- und hergerissen zwischen drei faszinierenden Frauen.

Ort: Gasthof Schuster, Biergarten
(Am Drössel 5, 82234 Hochstadt; bei schlechtem Wetter im Saal)
Termin: Samstag, 3.8.2013, Beginn 20.30 Uhr
Eintritt: € 12,- / € 8,- (ermäßigt)

Advertisements

Read Full Post »

Liebe Freunde,

morgen, am Freitag, den 19.10.12 beginnt in der Pasinger Fabrik um 15 Uhr das dreitägige Schamrock-Festival der Dichterinnen. Augusta Laar, Alma Larsen und Sarah Ines Struck haben ein großartiges Programm zusammenstellen können. Über 40 Lyrikerinnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Südtirol und Finnland treffen sich zu einem großen generationen- und grenzübergreifenden Lesefest in München. Folgende Autorinnen werden auftreten: Anna Breitenbach, Lydia Daher, Tanja Dückers, Karin Fellner, Ingrid Fichtner, Heike Fiedler, Brigitte Fuchs, Sabine Groschup, Sabine Gruber, Dorothea Grünzweig, Ursula Haas, Martina Hefter, Andrea Heuser, Christine Huber, Barbara Hundegger, Birgit Kempker, Ruth Klüger, Augusta Laar, Alma Larsen, Swantje Lichtenstein, Sabina Lorenz, Marie T. Martin, Ingeborg Middendorf, Birgit Müller-Wieland, Sabina Naef, Carina Nekolny, Marlen Pelny, Judith Pfeifer, Katharina Ponnier, Ilma Rakusa, Tamara Ralis, Sarah Ines, Asta Scheib, Leta Semadeni, Marion Steinfellner, Marlene Streeruwitz, Ursula Teicher-Maier, Gabriele Trinckler, Sandra Trojan und Barbara Yurtdas (Die Links zu den Unterseiten der Schamrock-Website, auf denen jede einzelne Dichterin vorgestellt wird).

Alles Wissenswerte über das Festivalprogramm findet man ebenfalls auf der Schamrock-Website. Hier wächst übrigens seit einigen Jahren auch eine spannende Online-Anthologie, mit Gedichten aller Autorinnen, die in der Schamrock-Veranstaltungsreihe aufgetreten sind. Reinschnuppern lohnt sich.

Gerade wurde Augusta Laar, die künstlerische Leiterin des Festivals, übrigens auch mit einem Fragebogen auf dasgedichtblog.de vorgestellt. Denn sie ist eine der Autorinnen, die am Dienstag, den 23.10.12 anlässlich des 20. Geburtstags der Zeitschrift DAS GEDICHT im Literaturhaus München beim Internationalen Gipfeltreffen der Poesie auftreten wird.

Ich habe übrigens die Ehre, beim Festival am Samstag, um 14 Uhr, zusammen mit den Lyrikerinnen Lydia Daher, Sandra Trojan, Marie T. Martin, Birgit Müller-Wieland und Ingrid Fichtner aufzutreten. Ich würde mich über ganz, ganz viele Zuschauer sehr freuen.

Liebe Grüße,
Eure Gabi T.
München, 18.10.12, 22.25 Uhr

 

Read Full Post »

Liebe Freunde,

nach langer Pause mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Morgen darf ich, wie schon im letzten Jahr, wieder beim Fünf-Seen-Filmfestival lesen. Es folgt der Kurztext zur Veranstaltung. Das Wetter wird schön sein. Also, auf zu Gedichten und Kino in Hochstadt!

Gedicht und Film I: Ein Open-Air-Erlebnis rund um den Sommer

Kino und Live-Poesie verschmelzen unter freiem Himmel zu einem außergewöhnlichen Vergnügen. Der Kabarettist Josef Brustmann und die Poeten Josef Hader, Anton G. Leitner, und Gabriele Trinckler eröffnen das Open-Air-Erlebnis im Biergarten und lesen sommerfrische Verse. Der Münchner Filmemacher Richard Westermaier zeigt luftige und erdige Videoclips aus der heißen Jahreszeit. In einer Retrospektive zu Ehren des Drehbuchschreibers Tonino Guerra präsentiert das Fünf-Seen-Filmfestival den Filmklassiker „Blow Up“. Unter der Regie von Michelangelo Antonioni laufen die Stars David Hemmings und Vanessa Redgrave zur Hochform auf. Die Geschichte eines Londoner Fotografen, der zufällig einen Mord im Park ablichtet, verkörpert perfekt das Beatgefühl der Swinging Sixties. Dazu trägt auch der Soundtrack von Jazzrock-Legende Herbie Hancock bei.

Ort: Gasthof Schuster, Biergarten
(Am Drössel 5, 82234 Hochstadt; bei schlechtem Wetter im Saal)
Termin: Dienstag, 31.7.2012, Beginn 20.30 Uhr
Eintritt: € 12,- / € 8,- (ermäßigt)

Liebe Grüße,
Eure Gabi T.
München, 30. Juli 2012 um 19:58 Uhr

Read Full Post »

Liebe Freunde,

seit Frühjahr 2011 verbindet die Veranstaltungsreihe »Gedicht und Film« von Breitwand Kinos in Kooperation mit der Zeitschrift DAS GEDICHT  Kino und Poesie. Nach dem Erfolg der ersten drei Veranstaltungen, u. a. im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestivals 2011, folgen im Jahr 2012 weitere spannende Themenabende mit Live-Lesungen, Spielfilmpräsentation sowie der Vorführung einzelner Gedichtclips.

Am am Freitag, den 27. April 2012 geht das Film-Poesie-Projekt im Schloß Seefeld in eine neue Runde: Verse vom Frühling und von der Liebe bilden das Vorspiel zu Louis Malles Filmklassiker »Komödie im Mai«. Neben den Münchner Turmschreibern Anton G. Leitner und Wolfgang Oppler darf auch ich einige lustvolle Gedichte zum Frühlingserwachen vortragen. Als Zwischenspiel vor dem Hauptfilm werden vier verfilmte Gedichte der auftretenden Dichter gezeigt, die auch auf YouTube im »lyrik-tv«-Kanal dasgedichtclip angeschaut werden können.

Die Komödie im Mai bildet schließlich die den cineastischen Höhepunkt des Abends. Die brillanten französischen Schauspieler Miou-Miou und Michel Piccoli spielen die Hauptrollen in dieser warmherzigen und heiteren Satire rund um eine Familie in den 68er-Jahren.

Ort: Kino Breitwand im Schloß Seefeld, Lounge
(Schloßhof 7, 82229 Seefeld)
Termin: Freitag, 27.4.2012, Beginn 20.30 Uhr
Eintritt: € 12,- / € 8,- (ermäßigt)
Mit freundlicher Unterstützung durch das Landratsamt Starnberg.

Ich würde mich sehr freuen, die eine oder den anderen bei diesem spannenden Abend begrüßen zu dürfen.

Herzlichst,
Eure Gabi
München, 24.04.2012, 19:27 Uhr

Read Full Post »

Im Rahmen des Literarischen Herbstes wird am Sonntag, den 25. September 2011, in Weßling ein poetischer Spaziergang stattfinden. Die Wanderung beginnt um 14:30 Uhr vor dem Anton G. Leitner Verlag (Buchenweg 3 b). Von dort aus führt der Weg zu verschiedenen Stationen, sei es eine Lichtung im Stocket-Wald, ein Steg am Weßlinger See oder ein Autohaus an der Hauptstraße. Dort werden vier Lyriker eigene Gedichte oder klassische Verse vortragen, die mit der Landschaft und dem Umfeld korrespondieren. Es lesen Anton G. Leitner, Jürgen Bulla und Pater Georg Maria Roers SJ. Ich selbst bin auch mit von der Partie und werde in diesem Rahmen in erster Linie Gedichte anderer Autoren lesen, vor allem aus den Anthologien, an denen ich als Herausgeberin oder Mitarbeiterin beteiligt war. Ich glaube, dass das Konzept sehr spannend ist und würde mich freuen, wenn viele, viele Sonntagsspaziergänger den Weg nach Weßling fänden, um ein Stück mit mir zu gehen.

Von Gedicht zu Gedicht
Sonntag, 25.09.2011
14:30 Uhr
Treffpunkt: Buchenweg 3b

Veranstalter: Kunsträume am See, Starnberg
Karten beim Kreisboten Starnberg: Tel. 0 81 51 / 36 19 11
€ 12,- • Schüler / Studenten € 8,-

Hier kann der Flyer des Literarischen Herbstes runtergeladen werden: http://www.kunstraeume-am-see.de/ver/liter_herbst_flyer.html

Es grüßt Euch herzlich,
Gabi T.
München, 19. September 2011, 20:36 Uhr

Read Full Post »

Liebe Freunde,

am Samstag, den 30. Juli 2011 fand im Gasthof Schuster in Hochstadt, wie bereits angekündigt, im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestivals ein „Gedicht-und-Film“-Abend rund um das Thema „Liebe“ statt. Wir bangten etwas wegen des Wetters, aber bis auf zehn Minuten Nieselregen zu Beginn des Hauptfilms blieben wir von Wolkenbrüchen verschont. Sogar ein Fledermaus befand sich unter den ca. 60 Zuschauern und drehte während des Vorfilms ein paar elegante Runden vor der Leinwand. Die Stimmung war ausgezeichnet. Ich hatte die Ehre, den Abend mit der Lesung von einigen Liebesgedichten zu beginnen. Hellmuth Opitz und Anton G. Leitner erwärmten das Publikum ebenfalls mit erotischen Versen; der Tiger Willi sang vom lüsternen Schwestern sowie vom Papageil und seinem Bademeister.

Es war danach fast rührend, die Gedichtverfilmungen des YouTube-Kanals dasgedichtclip auf einer so großen Leinwand zu sehen. Dank Filmemacher Richard Westermaier ist der künstlerische Anspruch hoch, und auch die technische Qualität dieser poetischen Clips scheint mir einwandfrei.

Mir persönlich gefiel Uwe Greiners Kurzfilm „Beinahe“, der ohne Worte, aber mit subtilem Mienenspiel eine U-Bahn-Romanze in Szene setzte, sehr. Auch Paul Rinikers Film „Sommervögel“ war eine wunderbare Überraschung. In Schwyzerdütsch mit hochdeutschen Untertiteln entfaltet sich auf einem Campingplatz eine zarte und zugleich komische Liebesgeschichte zwischen einer kindlich agierenden geistig Behinderten und einem wegen Totschlags vorbestraften Rockers. Einer der besten Filme, die ich seit langer Zeit gesehen habe – mit der herausragenden Hauptdarstellerin Sabine Timoteo. http://www.sommervoegel-film.ch/ Ich hoffe, dieser Film wird nicht nur auf Festivals zu sehen sein. Er verdient einen Platz im regulären Kinoprogramm.

Die Zusammenstellung des Abends war überaus gelungen. Auch vom Publikum gab es sehr positive Rückmeldungen zum Ablauf der gesamten Veranstaltung. Eine Ehre, dabei gewesen zu sein!

Es folgen zehn Fotos von der Veranstaltung.

Ich hoffe, die Fotos gefallen Euch.
Es grüßt euch,
Gabi T.
München, 1.8.2011, 22:06 Uhr

Read Full Post »

Liebe Freunde,

am kommenden Wochenende laden Anton G. Leitner, Matthias Helwig (Breitwand-Kino) sowie die Wirtsleuten Christine Reithmeier und Norbert Harter (Gasthof Schuster) im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestivals 2011 (fsff) zu zwei „Gedicht-und-Film“-Abenden rund um „Liebe und Lust“ in den Gasthof Schuster nach Hochstadt ein, der in diesem Jahr erstmals zum offiziellen Veranstaltungsort des renommierten Festivals avancierte. Hier ein Auszug aus Anton G. Leitners Einladungsschreiben:

Am Samstag, den 30. Juli 2011 (Beginn: 20:30 Uhr) steht die LIEBE als ewiges Thema der Poesie im Zentrum eines poetischen Kinoerlebnisses. Hellmuth Opitz, der zu den besten Liebeslyrikern zählt, die es in Deutschland gibt, reist eigens nach Hochstadt, um dort zu lesen. Tiger Willi, der Barde vom Wörthsee, spielt und singt Balladen über Lust und Verlust, während Gabriele Trinckler (München) Anton G. Leitner eine Auswahl eigener Liebesgedichte rezitieren. Der Münchner Filmemacher Richard Westermaier präsentiert einige unserer Poesieclips mit Herz, natürlich sind darin auch die Autoren des Abends als Protagonisten zu sehen. Als zehnminütiges Intermezzo erzählt im Anschluss Uwe Greiners Kurzfilm „Beinahe“ von einer Münchner U-Bahn-Romanze. Danach entfaltet Paul Rinikers Film „Sommervögel“ (mit den vielfach ausgezeichneten Schauspielerinnen Sabine Timoteo und Anna Thalbach) eine bewegende Liebesgeschichte zwischen zwei gesellschaftlichen Außenseitern und bildet den krönenden cineastischen Abschluss dieses poetischen Abends rund um alle Herzensangelegenheiten. Bei trockenem Wetter findet die Veranstaltung im Biergarten des Gasthofs statt, bei Regen im großen Saal.

Der Eintritt beträgt 10 €,- Weitere Infos finden Sie auf der Website des Festivals unter http://www.fsff.de/home/cm/fff-2011-filme/index.3227.html,

Kartenreservierungen sind auch online möglich:
http://www.fsff.de/home/cm/fff-2011-kartenreservierung/index.html?programmid=108949 .

Am Sonntag, den 31. Juli 2011 (Beginn: 20:30 Uhr) steigen die Temperaturen wetterunabhängig, wenn die LUST ins Zentrum des poetischen Kinoabends rückt.

Melanie Arzenheimer (Eichstätt), die erste Preisträgerin des „Hochstadter Stiers“, kehrt mit frechen erotischen Gedichten an den Schauplatz ihres Erfolges zurück. Der Münchner Autor Jürgen Bulla sowie das Turmschreiberduo Hardy Scharf & Anton G-Punkt Leitner rezitieren lustvoll-scharfe Verse. Der Münchner Filmemacher Richard Westermaier zeigt im Anschluss sinnliche Gedichtclips. Danach wehrt sich im prämierten Kurzfilm „Bam Tchak“ der Schweizer Regisseurin Marie-Elsa Sgualdo eine eifersüchtige Ehefrau schlagkräftig gegen ihre Nebenbuhlerin. Als Höhepunkt der Veranstaltung präsentiert das Fünf-Seen-Film-Festival schließlich die weltberühmte Komödie „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon. Bei trockenem Wetter findet die Veranstaltung im Biergarten des Gasthofs statt, bei Regen im großen Saal.

Der Eintritt beträgt 10 €,- Weitere Infos finden Sie auf der Website des Festivals unter
http://www.fsff.de/home/cm/fff-2011-filme/index.3228.html,

Kartenreservierungen sind auch online möglich:
http://www.fsff.de/home/cm/fff-2011-kartenreservierung/index.html?programmid=109219

Wir würde uns sehr freuen, wenn Ihr zahlreich zu diesem innovativen Event kommen würdet. Es wird wild werden. 😉

Es grüßt Euch
Gabi T.
Weßling, 27.07.2011, 17:17 Uhr

Read Full Post »

Older Posts »