Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for August 2011

Liebe Freunde,

in seiner Juli-Ausgabe rief das Münchner Literaturprogrammheft »Klappentext« Autorinnen und Autoren dazu auf, Romananfänge einzusenden, von denen eine Auswahl in der August-Ausgabe #39 veröffentlicht wurde. Ich bin sehr glücklich, dass auch ich die ersten dreitausend Zeichen meines Fantasy-Projekts »Susa« vorstellen darf. Folgende Schriftsteller sind ebenfalls mit den Anfängen ihrer Manuskripte vertreten: Monika Aß, Monika di Bernardo, Christian Besewski & Karin Fellner, Philipp Bovermann, Sybille Brenner, Markus Dosch, Franz J. Herrmann, Andrea Heuser, David Koppensteiner, Alma Larsen, Dodo Lazarowicz, Carl Wilhelm Macke, Markus Michalek, Musenzeit, Andrea Niederfriniger, Mara O., Markus Ostermair, Johannes Cyprian Pelz, Katharina Penthes, Michael Sailer, Julia Sandforth, Veit Johannes Schmidinger, Shirley Seul und Beate Tröger.
Wer reinlesen möchte, findet die Texte hier: http://www.literatur-muenchen.de/blog/wp-content/uploads/2011/08/KlappentextAugust2011.pdf

Inzwischen habe ich das neunte Kapitel meines Erstlings beendet. Drei weitere Kapitel folgen noch.

Es grüßt Euch,
Gabi T.
in München am 23. August 2011, 22:40 Uhr

Advertisements

Read Full Post »

Liebe Freunde,

am Samstag, den 30. Juli 2011 fand im Gasthof Schuster in Hochstadt, wie bereits angekündigt, im Rahmen des Fünf-Seen-Filmfestivals ein „Gedicht-und-Film“-Abend rund um das Thema „Liebe“ statt. Wir bangten etwas wegen des Wetters, aber bis auf zehn Minuten Nieselregen zu Beginn des Hauptfilms blieben wir von Wolkenbrüchen verschont. Sogar ein Fledermaus befand sich unter den ca. 60 Zuschauern und drehte während des Vorfilms ein paar elegante Runden vor der Leinwand. Die Stimmung war ausgezeichnet. Ich hatte die Ehre, den Abend mit der Lesung von einigen Liebesgedichten zu beginnen. Hellmuth Opitz und Anton G. Leitner erwärmten das Publikum ebenfalls mit erotischen Versen; der Tiger Willi sang vom lüsternen Schwestern sowie vom Papageil und seinem Bademeister.

Es war danach fast rührend, die Gedichtverfilmungen des YouTube-Kanals dasgedichtclip auf einer so großen Leinwand zu sehen. Dank Filmemacher Richard Westermaier ist der künstlerische Anspruch hoch, und auch die technische Qualität dieser poetischen Clips scheint mir einwandfrei.

Mir persönlich gefiel Uwe Greiners Kurzfilm „Beinahe“, der ohne Worte, aber mit subtilem Mienenspiel eine U-Bahn-Romanze in Szene setzte, sehr. Auch Paul Rinikers Film „Sommervögel“ war eine wunderbare Überraschung. In Schwyzerdütsch mit hochdeutschen Untertiteln entfaltet sich auf einem Campingplatz eine zarte und zugleich komische Liebesgeschichte zwischen einer kindlich agierenden geistig Behinderten und einem wegen Totschlags vorbestraften Rockers. Einer der besten Filme, die ich seit langer Zeit gesehen habe – mit der herausragenden Hauptdarstellerin Sabine Timoteo. http://www.sommervoegel-film.ch/ Ich hoffe, dieser Film wird nicht nur auf Festivals zu sehen sein. Er verdient einen Platz im regulären Kinoprogramm.

Die Zusammenstellung des Abends war überaus gelungen. Auch vom Publikum gab es sehr positive Rückmeldungen zum Ablauf der gesamten Veranstaltung. Eine Ehre, dabei gewesen zu sein!

Es folgen zehn Fotos von der Veranstaltung.

Ich hoffe, die Fotos gefallen Euch.
Es grüßt euch,
Gabi T.
München, 1.8.2011, 22:06 Uhr

Read Full Post »