Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Oktober 2010

Liebe Freunde,

da ich in den letzten Wochen und Monaten wie ein Berserker gearbeitet habe, fehlen mir momentan die Kraftreserven, Augusta Laar bei der Organisation der Schamrock-Veranstaltungsreihe so zu unterstützen, wie es erforderlich und anständig wäre. Daher habe ich mich entschieden, mich umgehend aus diesem Projekt zurückzuziehen, um zügig den Platz für eine neue Kooperationspartnerin freizugeben. Es ist zwar eine schnelle und harte Entscheidung gewesen, aber bei meinem derzeitigen niedrigen Energielevel wäre es meines Erachtens falsch gewesen, noch länger zu zögern. Ich hatte in letzter Zeit schon öfter das Gefühl, einfach zu zerbröckeln.
Nach vielen Gesprächen mit guten Freunden habe ich den Eindruck gewonnen, dass das eine grundsätzliche Tendenz in der gesamten Gesellschaft ist. Mit wem ich auch geredet habe, wir alle waren der Meinung, dass diese ökonomische Dumping-Mentalität nicht mehr lange gut gehen kann. Viele Arbeitnehmer und auch Arbeitgeber sind mittlerweile an der äußersten Grenze dessen, was noch zu leisten ist, angelangt. Jeder Konsument, der also ohne finanzielle Not immer nur nach Schnäppchen Ausschau hält, aber gleichzeitig beste Qualität erwartet, sollte sich bewusst sein, dass er aus Geiz am gesellschaftlichen Zusammenbruch arbeitet. „Immer billiger und immer besser und immer mehr“ geht bereits heute auf die gesundheitlichen Kosten derjenigen, die die geforderte Leistung für immer weniger Lohn erbringen sollen. Empathie und Mitmenschlichkeit wären wünschenswert. Sonst sind wir bald ein Volk von ausgebrannten Depressiven mit Hang zum Suizid oder Amoklauf. Es gibt ja sogar schon Kinder, die am Burn-out-Syndrom leiden. Da kann doch was nicht stimmen.

Bei all den Sorgen gibt es, zumindest für mich persönlich, auch noch einige gute Nachrichten. Im Rahmen des Wiener Projekts „Schräge Chansons“ wurden einige meiner Gedichte vom Komponisten Alexander Wagendristel vertont. Die Uraufführung findet am Montag, den 15. November 2010 im OFF-Theater in der Kirchengasse 41, 1070 Wien, statt (hier noch mal als Link: http://www.ambitus.at/). Daniela Küblböck trägt die Chansons vor. Auch von Andrea Heuser, Myriam Keil, Renate Schön und Siegfried Völlger wurden lyrische Texte vertont. Leider kann ich nicht persönlich nach Wien fahren, aber ich hoffe, dass diese Veranstaltung ein großer Erfolg wird. Hoffentlich bekomme ich einen Mitschnitt. Es ist in jedem Fall eine ganz große, neue Erfahrung für mich. Dafür bin ich sehr dankbar.

In der neuen Poesie Agenda 2011 des Schweizer orte-Verlags bin ich mit zwei Gedichten vertreten. Auch ein Grund zur Freude. Schluss mit Jammern. Optimismus, wo bist du? Ich werde dich schon wieder finden.

Es grüßt
Gabi T.
München, 27.10.2010
21:27 Uhr

Advertisements

Read Full Post »

Liebe Freunde,

heute wurde die neue Ausgabe von DAS GEDICHT, Bd. 18 druckfrisch in den Verlag geliefert. Sie steht unter dem Motto „Die Poesie von Licht und Schatten“ und versammelt viele exzellente Autorinnen und Autoren, z. B. Durs Grünbein, Ulla Hahn, Friederike Mayröcker, Albert Ostermaier, Matthias Politycki, Silke Scheuermann, Jan Wagner und viele andere. Ich persönlich mag das Cover sehr. Da hat Peter Boerboom wirklich eine großartige Arbeit gemacht. Wir sind in Weßling heute also sehr glücklich und erleichtert gewesen.

Bis Mittwoch nächster Woche müssen alle Belegexemplare, Vorbestellungen und Abo-Exemplare eingetütet sein. Am Donnerstag kommt der Postlaster, um die Briefe abzuholen. Zu diesem Zeitpunkt bin ich schon in Urlaub – auf dem Weg nach Bonn zur RingCon, wie schon in den letzten drei Jahren. Einmal im Jahr muss man sich so was einfach geben. Die einen gehen auf die Wiesn, andere feiern Karneval und dann gibt es noch jene, die sich bei diversen Conventions austoben ;-D .

Eine weitere gute Nachricht gab’s gestern für mich. Mein Lyrik-Forellen auf YouTube hat die 1000-Click-Hürde übersprungen:  http://www.youtube.com/watch?v=kmIpsQ-7Eyw
Auf dem YouTube-Kanal „dasgedichtclip“ gibt’s auch viele andere spannende, neue Gedichtvideoclips zu sehen, z. B. von Matthias Politycki und Nora Gomringer.

Es grüßt Euch,
Gabi T.
München, 7.10.2010, 23:04 Uhr

 

Licht und Schatten-Cover

DAS GEDICHT 18 mit einem Licht-und-Schatten-Cover

Lyrik in Kisten

Lyrik in Kisten

Anton G. Leitner mit dem neuen GEDICHT

Anton G. Leitner mit dem neuen GEDICHT

Und gleich geht's los mit dem Versand ...

Und gleich geht's los mit dem Versand ...

Die Pakete für den Großhandel sind schon draußen.

Die Pakete für den Großhandel sind schon draußen.

Read Full Post »